Anmerkungen zum Internatseinzug 2021/22


Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,


nachdem die Vorbereitungen für das neue Schuljahr begonnen haben und Ende der Woche abgeschlossen sein sollten, hier noch einige Hinweise zur Anreise und dem Neueinzug am Montag, dem 13.09.2021, leider in Teilen immer noch ähnlich denen vom vergangenen Schuljahr.

Wir gehen davon aus, dass alle die bereits verschickten und eventuell noch folgenden Elternbriefe, auch der uns angeschlossenen Schulen, mit den Beschreibungen zu Gruppenbildung und Kontaktverfolgung gelesen haben, inhaltlich vorbereitet sind und hoffen, trotz der weiterhin nicht sorgenfreien, besonderen Umstände, auf einen reibungslosen Ablauf der ersten Wochen.

Natürlich müssen wir uns vor allem zu Beginn dieses Schuljahres an die beschriebenen Vorgaben halten, werden aber sukzessive auch versuchen immer mehr Entspannung in unseren Internatsalltag zu bringen, damit wir als soziale Wesen endlich auch wieder mehr soziale Kontakte haben können. Darauf zielen auch die Hinweise zu möglichen Impfungen und QR-Code-Check-Ins im Elternbrief ab, die allerdings wirklich niemanden unter Druck setzen oder bevormunden sollen. Wir wollen einfach alle uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten ausschöpfen, ausprobieren und uns schließlich auf das neue Schuljahr freuen, positiv aufgeregt und gespannt sein und endlich wieder einen normalen Schul- und Internatsalltag erleben.

Zur Anreise erfolgt hier noch einmal die Bitte, dass sich Eltern wegen der Sondersituation nicht lange, und bitte nicht (oder nur sehr kurz) in den Stockwerken, im Internat aufhalten. Erinnern wollen wir noch einmal an die gestaffelte Anreise von

14.00 Uhr - 16.00 Uhr für alle Neueinzüge

16.00 Uhr - 18.00 Uhr für die sonstigen 6.-9. Klässler

18.00 Uhr - 20.00 Uhr für die sonstigen SchülerInnen der höheren Jahrgangsstufen.


Nach dem "Check-In" (v.a. für die Neuanmeldungen) in der Halle, am besten zu erreichen über den Eingang Mädchenheim, mit der Vorlage der Dokumentationsformulare und der negativen Tests, werden Sie/werdet ihr weiter zu den hauptamtlichen ErzieherInnen Frau Rinas und Herrn Fehr geleitet, anschließend wäre der Plan, dass die Eltern das Haus wieder verlassen und sich von ihren Kindern verabschieden, die dann "übernommen" (samt Gepäck) und zu den Zimmern gebracht werden. Dabei unterstützen uns auch Schülerinnen und Schüler aus dem Vorjahr, um gleich genügend AnsprechpartnerInnen zu haben. Richten Sie es vielleicht so ein, dass Sie die Anmeldung des Zweitwohnsitzes vor dem Einzug erledigen, ansonsten hat die Stadt Marktoberdorf aber auch am Nachmittag geöffnet.

Ansonsten wollen wir als Neuerung versuchen über einen QR-Code und die Luca-App (da am praktikabelsten für die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Ostallgäu) Kontakte in den Räumen nachzuvollziehen, die wir gerne öffnen würden, aber nicht ständig kontrollieren können (Teeküchen, Fitnessraum, Fernsehraum, ...). Wir erhoffen uns damit etwas mehr Freiheit und weniger schriftlichen Dokumentationszwang, sind dabei aber natürlich auch auf das zuverlässige Ein- und Auschecken der Schülerinnen und Schüler angewiesen. Ein Versuch, der dann auch ausbaubar wäre...

Das gesamte Team freut sich auf ein Wiedersehen mit den alten und auf ein Kennenlernen der neuen Internatlerinnen und Internatler und wünscht schon jetzt viel Glück und Spaß in Marktoberdorf 2021/22!


Mit freundlichen Grüßen

Thorsten Lotz


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge